Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie ist ein ganzheitliches Behandlungsverfahren, welches bei unterschiedlichen Krankheits- und Störungsbildern angewandt wird. Ziel ist es, die individuellen Kompetenzen und die Leistungsfähigkeit des Menschen zu optimieren.

Der Ergotherapeut arbeitet in den Bereichen:

☛ Neurologie
☛ Pädiatrie
☛ Psychiatrie
☛ Geriatrie
☛ Arbeitstherapie

Wo wird behandelt?

☛ in der Praxis
☛ als Hausbesuch im häuslichen Umfeld des Patienten
☛ In Wohn- und Pflegeeinrichtungen

Wann kann Ergotherapie Ihrem Kind helfen?

Entwicklungsverzögerung der Grob- und Feinmotorik:

☛ Geschicklichkeit
☛ Gleichgewicht
☛ Koordination

Wahrnehmungsstörungen/Auffälligkeiten bei der Verarbeitung von Sinnesreizen:

☛ Körperwahrnehmung
☛ Sensorische Integrationsstörung
☛ Visuelle und auditive Reizverarbeitung

Störung der Handlungs- und Bewegungsplanung sowie deren Durchführung

Probleme bei Durchhaltevermögen und Konzentration sowie geringe Frustrationstoleranz

ADS / ADHS-Symptomatik

Unklare Händigkeit

Grafomotorische Defizite

Psychosomatische und sozioemotionale Problematik

Wann kann Ergotherapie Erwachsenen helfen?

Neurologische Erkrankungen:

☛ Schlaganfall
☛ Schädel-Hirn-Trauma
☛ Multiple Sklerose
☛ Periphäre Nervenläsionen
☛ Tumore

Psychiatrische Erkrankungen:
☛ Autismus
☛ Depressionen
☛ Suchterkrankungen
☛ Psychotische und neurotische sowie psychosomatische Erkrankungen

Geriatrie:
☛ Demenz
☛ Alzheimer
☛ Bei altersbedingtem Funktionsabbau

Orthopädie / Chirurgie:
☛ nach handchirurgischen Eingriffen
☛ Frakturen
☛ Degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates